Hilfe und Kontakt
Schrack Seconet AG          

Eibesbrunnergasse 18
1120 Wien, Österreich
Telefon: +43 50 857
office@schrack-seconet.com

Alle Standorte anzeigen

Support für Kunden

Technischer Support
Kundendienst

Audi Hungaria Motor Kft.

Zusammen auf der Überholspur

Über das Projekt

1.915.567 Motoren und 33.553 Automobile der Marke mit den vier Ringen liefen im vergangenen Jahr in Györ vom Band. 2013 wurde die Produktionsstätte vergrößert und für rund 900 Millionen Euro zum vollständigen Automobilwerk ausgebaut. Auf einer Fläche von mehr als zwei Millionen Quadratmetern beherbergt der ungarische Standort das größte Motorenwerk der Welt sowie eine komplette Produktion mit Presswerk, Karosseriebau, Lackiererei und Montage.

Das Fahrzeugwerk auf halber Strecke zwischen Wien und Budapest ist seit kurzem die Heimat der A3 und S3 Limousinen. Mit den beliebten Kompaktlimousinen entstehen in Ungarn zum ersten Mal Audis in Vollfertigung – geplante 125.000 Stück pro Jahr.

Unsere Lösung

„Vorsprung durch Technik“ gilt dabei genauso für die im ungarischen Werk produzierten Fahrzeuge wie für die innovativen Produkte und Lösungen von Schrack Seconet, die eben dort installiert wurden. Allein im neuen Teil sind insgesamt 8.000 Brandmelder und 350 Rauchansaugsysteme mit 30 modularen Integral IP-Brandmelderzentralen vernetzt, werden durch ein Brandmelde-Einsatzleitsystem SecoLOG IP FIRE in Echtzeit erfasst und garantieren so optimalen Brandschutz für die gesamte Anlage. Zusätzlich wurden in den Produktionshallen 70 moderne Rauch- und Wärmeabzugsanlagen verbaut, die über eigene Tableaus auch manuell gesteuert werden können. Die Integration in den bestehenden Werksteil wurde durch die Kompatibilität und die Premium-Netzwerkfähigkeiten der verschiedenen Zentralen-Generationen von Schrack Seconet sichergestellt. „Wir sind sehr froh über die fachliche Unterstützung von Schrack Seconet, die auch bei Sonderlösungen hervorragend war“, betonen die Projektverantwortlichen der Abteilung I/PG-H32 von Audi. „Das Projekt war komplex und wir standen unter großem Zeitdruck. Nur enge Abstimmung mit allen Beteiligten und ausgezeichnete Zusammenarbeit machten die Umsetzung möglich.“

Eine Partnerschaft zwischen Schrack Seconet und Audi besteht bereits seit 1994. Seitdem hat sich einiges getan, das Werk in Györ wuchs in den letzten drei Jahren um das Zweieinhalbfache. Wachstum, das in Kombination mit strengen Auflagen die Experten von Schrack Seconet vor große Herausforderungen stellte. „Die Vorschriften in Ungarn sind in den letzten 15 Jahren ständig weiterentwickelt worden und mittlerweile in manchen Punkten strenger als die deutschen Richtlinien“, erklärt Rezsö Palmai, technischer Leiter von Schrack Seconet in Ungarn. Lob findet Palmai für die ungarische Feuerwehr, die in Sachen Sicherheit ausgesprochen exakt und genau arbeite.

2013 wurde das 20-jährige Bestehen des ungarischen Werks gefeiert. Und Györ ist nicht nur für Audi ein Standort mit Geschichte, bereits seit Beginn des 20. Jahrhunderts ist die Stadt im Nordwesten Ungarns ein Zentrum der Fahrzeug- und Maschinenbauindustrie. Heute bildet das 130.000 Einwohner zählende Györ gemeinsam mit Moson und Sopron eine wirtschaftsstarke Region, die sich vor allem bei internationalen Unternehmen großer Beliebtheit erfreut.

Beispielhaft dafür ist das erweiterte Werk von Audi, das dank neuester Technik, Erfahrung und Know-how von Schrack Seconet auch über ein zukunftsweisendes Brandschutzsystem verfügt.

Audi Hungaria Motor Kft.
Györ, Ungarn
Industrie
Kunde: Audi Hungaria Motor Kft.

Mehr Referenzen

Ausgewählte Referenzen auf Basis Ihrer Interessen

DE