Brände erkennen unter extremen Bedingungen

Brände erkennen unter extremen Bedingungen

Brände erkennen unter extremen Bedingungen – oder dort, wo herkömmliche Produkte aus baulichen oder optischen Gründen nicht möglich sind. Das ist das Feld der Sonderbrandmeldetechnik. So breit wie die Einsatzbereiche, so unterschiedlich sind die Lösungen. Soll Rauch oder Wärme detektiert werden? Wie punktgenau muss ein Zwischenfall bestimmt werden? Wie robust muss das System sein? Diese und ähnliche Fragen sind entscheidend, um das geeignete Produkt für Ihren speziellen Fall auszuwählen.


Wie einzigartig Ihre Situation auch sein mag – wir haben die Antwort.

Es gibt Situationen, die bringen herkömmliche Brandmeldetechnik an ihre Grenzen: zum Beispiel, wenn ein Raum täglich mit dem Hochdruckreiniger hygienisch zu säubern ist oder wenn in einer Bäckerei die Temperaturen permanent wechseln. Mitunter ist schlicht auch kein Platz für konventionelle Branderkennung, wie etwa in engen Kabelschächten, oder sie soll nicht sichtbar sein: Eine antike Stuckdecke und Punktmelder sind nicht unbedingt ein schickes Paar. Aber wie knifflig das Problem auch sein mag, Schrack Seconet bietet seit jeher Lösungen für die Branddetektion unter solch schwierigen Bedingungen. Durch Entwickeln und Tüfteln über viele Jahre haben wir nun für jede Anwendung ein zuverlässiges Produkt. Drei davon stellen wir in diesem Beitrag vor.


Robust gegen mechanische und chemische Einflüsse

Dem ADW 535 können auch härteste mechanische und chemische Einflüsse nichts anhaben. Er ist äußerst resistent gegen hohe Temperaturen, extreme Feuchtigkeit oder Dämpfe. Je nachdem wie es die Umgebung erfordert, bestehen seine Rohre entweder aus Kupfer für die meisten Anwendungen, aus Edelstahl bei größeren Beanspruchungen wie etwa in der Lebensmittelindustrie oder aus Teflon, das praktisch allen chemischen Einflüssen standhält.


Exakte Messung eines Wärmeanstiegs

Einen Wärmeanstieg detektiert auch eine weitere Neuheit in unserem Programm: das LIST-Sensorkabel. Auch dieses System mit flammhemmendem Außenmaterial ist äußerst langlebig und hält manch unfreundlicher Behandlung, wie etwa der von Tunnelwaschmaschinen, problemlos stand. Die Sensoren können bereits einen Temperaturanstieg um 0,1 Grad Celsius erfassen, ihr Ansprechverhalten lässt sich nach Bedarf programmieren - auch ein Frostalarm ist möglich.

Das LIST-System mit dem zugehörigen Kabel SEC 20 ist damit optimal für Tunnel. Mehr als eine Million Kabelmeter in vielen Ländern Europas sind bereits im Einsatz. Einzigartig am Markt sind mit LIST sogar Abzweige in Tunnelröhren möglich. Der kleine Bruder d-LIST mit dem schlankeren Kabel SEC 15 ist der Champion für die Industrie: Mit seinem geringeren Durchmesser findet das System problemlos Platz in Kabeltrassen oder Förderbändern und sorgt auch bei Nahrungsmittelherstellern, chemischer Industrie oder Kraftwerken für präzise Alarmierung.


Brandmeldetechnik wird unsichtbar

Wenn beispielsweise in Museen, Kirchen oder historischen Gebäuden aus ästhetischen Gründen die Brandmeldetechnik nahezu unsichtbar installiert werden soll, sind Ansaugrauchmelder wie der ASD 535 die richtige Wahl. Seine Auswerteeinheit mit den zwei hochdynamischen HD-Sensoren und dem in fünf Stufen einstellbaren Hochleistungsventilator lässt sich zum Beispiel in einem Technikraum in bequemer Arbeitshöhe montieren, während die Ansaugrohre in der Zwischendecke der zu überwachenden Räume verlegt werden. Nur kleine Ansaugöffnungen mit weniger als einem halben Zentimeter Durchmesser in der Decke lassen den aufmerksamen Betrachter erahnen, dass dort oben Brandmeldetechnik versteckt ist. Dank seines leistungsfähigen Ventilators saugt der ASD 535 auch kleinste Rauchmengen aktiv ein und wertet sie aus. Auch unter rauen Bedingungen mit stark staubhaltiger Luft kann der ASD 535 seine Stärken ausspielen. Mit entsprechenden Filtern wird die angesaugte Luft von Staub befreit, um die Branddetektion nicht zu beeinflussen.


Täuschungsfrei Brände detektieren

Der Einsatzbereich der drei verschiedenen Produkte ist überlappend, daher ist jeweils am konkreten Projekt zu entscheiden, was die wirtschaftlich und sachlich sinnvollste Lösung ist. Ausgereifte Technologien für die Detektion der beiden Kriterien Rauch und Wärme stehen jedenfalls zur Verfügung und werden von uns laufend für Sie weiterentwickelt.

Wollen Sie mehr über unsere Produkte der Sonderbrandmeldetechnik erfahren oder ein Beratungsgespräch mit unseren Experten, die auch für Sie die optimale Lösung entwickeln, dann kontaktieren Sie uns:

==> Ihre Ansprechpartner

Mehr Infos zu unseren Sonderbrandmeldesystemen erhalten Sie außerdem in unseren Produktfilmen:

==> Produktfilm “Linienförmiger Wärmemelder ADW 535”
==> Produktfilm „Ansaugrauchmelder ASD 535“

Oder auf unserer Webseite unter ==> Sonderbrandmeldesysteme.

Um unser Service für Sie stetig zu verbessern, verwenden wir auf unserer Website Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Datenschutz finden Sie hier.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Estimado visitante,

Estamos en proceso de mejora de nuestra página web con una versión en español.
Entretanto puede visitar la página web en inglés y descargar nuestro catálogo pinchando aquí.


La empresa, con sede central en Viena, desarrolla, diseña y fabrica sistemas de comunicación en Austria.

VISOCALL IP es un sistema de tecnología IP utilizado en hospitales y residencias de mayores de gran flexibilidad que permite la integración junto a sistemas existentes de comunicación hospitalaria. VISOCALL IP gestiona las llamadas de paciente enfermería mediante tecnología IP, así como el control de TV, Radio, Sistemas de entretenimiento y otros sistemas en una única plataforma.

La red, basada en tecnología IP, constituye una manera económica, segura y ampliable, por todas sus funciones, para el sector sanitario. VISOCALL IP está certificado por VDE 0834, que asegura la fiabilidad y disponibilidad permanente ALL IN ONE, ONE FOR ALL.